Mittwoch, 16. November 2016

Drei Marken zu Ehren der Briefmarke

Mit drei wunderschönen Marken zu Ehren der Briefmarke beginne ich dieses Blog. Sie stammen aus dem letzten Jahrgang der DDR, also aus dem Jahr 1990. Es sind Marken, die andere Briefmarken abbilden.

Satz "150 Jahre Briefmarken" - Michel-Nr. 3329, 3330 und 3331 komplett




   

Die erste zeigt die One-Penny-Marke. Sie gilt als die erste Briefmarke der Welt und erschien am 1. Mai 1840 im Vereinigten Königreich. Ab dem 6. Mai konnte sie verwendet werden. Diese Briefmarke ist als One-Penny-Black bekannt. Abgebildet ist das Profil von Königin Victoria (1819 bis 1901). Aufgrund ihrer zahlreichen Nachkommen wird sie als Großmutter Europas bezeichnet. Sie ist Namensgeberin für das Viktorianische Zeitalter. Während ihrer Regentschaft erlebten das Vereinigte Königreich Großbritannien und Irland eine wirtschaftliche Blütezeit. Das britische Weltreich beherrschte damals mehr als ein fünftel der Erde, etwa ein Drittel der Menschheit gehörte dazu. So ist es nicht verwunderlich, dass auf der One-Penny-Black kein Land vermerkt ist. Zur damaligen Zeit erschien das als nicht notwendig. Das ist bis heute so. Britische Marken tragen keinen Ländernamen. Sie zeigen immer das Profil der jeweiligen Regentin.

Die zweite zeigt den Sachsendreier, korrekt "Sachsen, Drei Pfennig rot". Auch sie ist als die erste Marke des Königreichs Sachsen etwas Besonderes. Ihr Geburtstag fällt auf den 29. Juni 1850, ab den 1. Juli durfte sie genutzt werden. Der Sachsendreier mit dem Wert drei Pfennig behielt seine Gültigkeit bis zum 31. Dezember 1867. Noch vor Sachsen führte Bayern erste Postwertzeichen ein. Das stets wachsende Briefaufkommen machte die Einführung der Marken notwendig.
Es gibt nur wenige unbeschädigte Marken des Sachsendreier. Die Erklärung ist einfach. Der Wert wurde hauptsächlich verwendet, um damit Zeitungen zu frankieren. Man klebte die Briefmarke auf den Rand des Streifbandes, auf dem die Anschrift des Empfängers stand. Wenn dieser das Streifband aufriss, zerstörte er automatisch die Marke mit.

Mit der ersten Marke der DDR aus dem Jahr 1949 wird der Satz komplett. Sie ist am 9. Oktober mit der Aufschrift "75 Jahre Weltpostverein" erschienen. Das bedeutet, dass die DDR bereits zwei Tage nach ihrer Gründung am 7. Oktober ihre erste Briefmarke herausgab. Noch lautete die Länderbezeichnung Deutsche Post. Ab 1950 stand dann Deutsche Demokratische Republik auf den Marken, später auch einfach DDR. Diese erste Marke behielt ihre Gültigkeit bis zum 31. Dezember 1951.

Mehr Infos - One-Penny-Black - Sachsendreier und DDR Jahrgang 1949 auf Wikipedia

Mir gefällt dieser Satz, der am 8. Mai 1990 herausgegeben wurde. Die gezeigten Marken habe ich gemeinsam mit dem kompletten Satz DDR 1990 am 6. November 2016 erworben. Der Briefmarkenverein Wildau hatte seinen jährlichen Großtauschtag organisiert, an dem Händler und Sammler aus Berlin und Brandenburg (selbst darüber hinaus) hoffen, ihre Marken zu verkaufen, zu tauschen und zu erwerben. An diesem Tag wurde ich Mitglied im Wildauer Briefmarkenverein.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen